Weihnachten – vielfältig – individuell – facettenreich und schön

Für die einen heißgeliebt und für andere ein riesiger Stressor….das Weihnachtsfest.

Immer wieder neu stellen wir uns in der ATISTA Holzminden die Frage, wie wir diesem Spannungsfeld angemessen begegnen, Klient*innen und ihren Angehörigen Systeme vorbereiten und sie gelingend unterstützen können. Damit dieses Weihnachtsfest von ALLEN als angenehm, bereichernd und fröhlich wahrgenommen wird.

Es beginnt bereits mit der Vorbereitung. Für einige sind Traditionen und gleichförmige Strukturen wichtig, wie z. B. der Adventskranz. Ein regelmäßiges Einstimmen mit Struktur bietet der Adventskalender. Immer mit dem Visus „weniger ist so oft mehr“, wird es von unseren Klient*innen als hilfreich empfunden, vorhersehbar zu bleiben mit Ankündigungen und weniger mit Überraschungen. Das bezieht sich auch auf Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Routinen und Abläufe bleiben dabei stabil und für alle transparent, wenn es Abweichungen in Abläufen z. B. wegen eines Besuches auf dem Weihnachtsmarkt gibt. Dabei ist das bewusste Einplanen von Pausen und Entstressungs-Nischen ein unbedingtes MUSS.

Wir sprechen in der ATISTA über unterschiedliche Bedürfnisse, Vorstellungen und überlegen, wie auch Kompromisse gefunden werden. Ein großes Thema ist das Advents- und Weihnachtsessen. Einige möchten eher gleiche Speisen einnehmen, andere häufig neurotypische Familienmitglieder wünschen sich Neues, Klassisches, Besonderes ….hier dürfen kreative Wege aufeinander zu entwickelt werden. Auch ein schlichtes Mittagessen darf ein optimales Weihnachtsmenü darstellen und individuell mit einem Klassiker ergänzt werden.

Wir haben dieses Thema auch beim Plätzchen backen. Es gibt Klient*innen, die Plätzchen backen möchten. Dabei klassische Ausstechformen jedoch überhaupt nicht mögen. Und so werden für alle neue Erfahrungen bereitgestellt: Weihnachtsplätzchen dürfen auch in Buchstaben – oder Zahlenform ausgestochen oder auch als Playstation Controller anstelle von Sternen, Weihnachtsbäumen u.Ä. geformt werden (Bild s. o.). Auch die Gestaltung eines Nikolaushäuschens erfolgt individuell und wird dann wunderschön und einzigartig.

Wichtig sind dabei auch die Reizüberflutungen angesichts von Lichterketten, Weihnachtsmärkten, Geschenken u. v. m.. Wir haben auch einen Weihnachtsbaum in der ATISTA Holzminden, der in diesem Jahr von einer jungen hoch motivierten Klientin geschmückt wurde. Einige lieben das helle Lichtermeer und mögen sich so auf Weihnachten einstimmen, andere gehen ächzend daran vorbei und erlernen so, Reize zu selektieren und angemessen mit Stressoren umzugehen, indem sie eigene Bedürfnisse äußern und Stimuli, die sie in einen höheren Erregungslevel bringen, auszublenden oder auch Alternativen zu finden und sich etwas anderes Gutes zu tun. Weihnachten ist also ein Fest mit immensen Lernfeldern für neurotypische und neurodivergente Menschen . Es braucht Zeit und Mut sich mit unterschiedlichen Wahrnehmungen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen, abzugleichen und Kooperationsmodelle zu bilden.

Ein auch sehr interessantes Thema ist das Schenken und das Beschenkt werden. Wie können wir hier einfühlsam miteinander umgehen? Einige von uns mögen keinerlei Überraschungen. Hier ist ein enges Miteinbeziehen der persönlichen Wünsche unbedingt notwendig. Auch ein sozialer Tanz beim Geschenke empfangen und übergeben und einer emotionalen Resonanz, die dann auch geäußert werden darf, kann im Vorfeld kommuniziert und kleinschrittig erarbeitet werden. Wie zeige ich angemessen Freude, wie bedanke ich mich und einige andere Anforderungen mehr. Klarheit schafft Sicherheit und Vorhersehbarkeit.

Vielfalt und Individualität darf gelebt werden, anstecken, Freude bereiten, unsere Toleranzen erweitern, und neue Wege „aufeinander zu“ entstehen lassen….

In diesem Sinn wünscht das ATISTA Holzminden Team ein erfüllendes Weihnachtsfest mit dem Mut zur Individualität und Vielfalt, mit bereichernder gemeinsamer Zeit ebenso wie persönlichen Pausenzeiten!

PS: Wir laden Sie und Euch herzlich dazu ein, Ihre und Eure Erfahrungen in den Kommentaren zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar